StartseiteHier stehen alle Neuigkeiten zur Firma drin.Hier findest du alle Regeln zur Firma.Hier gelangst du zu unseren Fuhrpark.Hier gelangst du zur unsere Finanzenseite.AnmeldenLoginNutzergruppen

Teilen | .
 

 Touren/Erzählungen Malte S.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Malte S.


avatar

Fernverkehr
Guthaben : 2.992€
Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 30.07.18
Alter : 16
Ort : Halver, nähe Köln
Arbeit/Hobbys : Ausbildung zum Kraftfahrzeug Mechatroniker

BeitragThema: Touren/Erzählungen Malte S.   Di 14 Aug - 14:43

Meine Schicht, Abends um Viertel nach Acht, in Groningen beginnt, mit einem der schlechtesten Kaffees, die Ich je getrunken habe.
Die Disposition ist auch schon benachrichtigt worden, das ich frei bin für eine Tour. Für mich egal, denn Hauptsache ich muss diesen scheußlichen Kaffee nicht mehr trinken.
Per Funk auch keiner erreichbar, also heißt es warten und den ekelhaften Kaffee zu ende trinken.
Für mich mal wieder Langeweile, nichts zu tun und niemanden mit dem ich telefonieren kann.




Doch schlimmer kann es ja nicht kommen, als der Kaffee oder etwa doch?

Die SMS aus der Dispo, aber nicht wie sonst immer, sondern eine Automatische SMS.
>Boah, ich hasse das, immer das selbe mit der Dispo< dachte ich mir lautlos und sah dann aber auf die Uhr.
>20:15, kein Wunder das ich niemanden mehr erreicht habe<.
Also gut, was haben wir denn alles noch offen.
Den Kaffee bis dahin, irgendwie runter gewürgt und auf den Bock gesetzt.
>Dieser V8 lässt doch mein Herz und meine Langweile verfliegen<, denn erst kürzlich den 730 PS Motor einbauen lassen und schon fast 5000 KM
mit dem runter.

Also gucken, wie lange ich fahren darf und Den auftrag aufladen. Was gibt es nicht schöneres als nach Dortmund zu fahren?!
Bin nicht weit von meiner Familie weg, aber kann sie nicht besuchen, da sie nicht mehr von mir hören, noch wissen wollen  Crying or Very sad
So eine scheiße, aber warum verstehen sie nicht, das ich mein Hobby zum Beruf gemacht habe, Geld fließt doch an Ecken und Kanten dabei,
wenn es läuft. Aber naja, die Gedanken verflogen und ich startete, den Motor. Dieses Gefühl, mit 730 PS und einem V8 unterm Arsch zu haben.
Das sind meine einzigen Glücksgefühle.




Kaum bei der Firma angekommen, die einzig gute Nachricht vom ganzen Tag. Sie laden mich als letzten für heute.
Gut das ich der letzte bin und es gerade noch pünktlich geschafft habe.

Also den Trailer rückwärts positioniert und darauf gewartet, dass der Trailer endlich beladen war.






Nachdem dieser dann beladen war, habe ich mich wieder reingesetzt und das Navi mit Daten versorgt.
Nachdem das auch erledigt war, Motor an und los die Fahrt. Endlich wieder nach Deutschland, endlich guter Kaffee und leckeres Essen.
Niederlande der Kaffee ist scheußlich und mehr als Bountys frittieren können diese auch nicht. xD
(Nichts gegen die Niederländer, bin auch halb Niederländer)

Doch eins merkte ich Schnell. Mein Radio funktionierte nicht. Also musste das Internert Radio her, denn meinen USB Stick mit Musik habe ich total vergessen.
So´n Dreck aber auch, aber schnell nachhause dachte ich mir nur.

Kaum war ich vom Firmengelände runter, fuhr mir auch der erste Niederländer rein.


Das gibt Ärger in der Firma, wenn dasrauskommt, wie ich mit dem Firmenequipment umgehe.
Scheiße, und dann auch noch viele Niderschläge an diesem Tag. Es war echt mein Pechtag. So viel Pech wie ich kann man nicht haben.

Und dann das, 5 Minuten nachdem ich Groningen verlassen habe, taucht auch schon die erste Baustelle auf, die meinen Zeitplan komplett zerstört.
Bin schon spät dran, und dann auch noch eine Baustelle und für mich ist rot




Ohh Gott, das kann doch nicht war sein, ausgerechnet noch Rot, zuvor noch der Unfall. Was zum Teufel soll noch alles passieren.

Doch als die Ampel kurze Zeit später auf Grün sprang, versuchte ich so schnell wie möglich die blöden Niederländer zu überholen,
denn hinter denen zu fahren wird eine Nerven raubende Zeit. Entweder schon abstand halten oder schnell überholen. Ein Tipp am rande Wink


Und endlich, gute 5 Minuten Später konnte ich im dritten Anlauf, den Niederländer überholen und habe freie Bahn. Endlich vertrödelte Zeit wieder reinfahren, puhh glück.





Dann endlich das erlösende Schild: Bundesrepublik Deutschland. Dabei checkte ich flüchtig, meinen Fahrtenschreiber und mein Navi. Alles im grünen Bereich. Also schnell weiter



Doch die Freude verflog schnell, denn kurz nach der Grenze, eine Baustelle und Gegenverkehr, was ein passieren der Stelle, unmöglich machte Crying or Very sad Crying or Very sad



Und dann kam auch endlich die Autobahn, mit der Anschrift Dortmund.
Endlich, es war nicht mehr weit und Bettreif war ich auch schon wieder. Ich sprach mir zu, Komm das letzte Stück halten wir durch. Nur der Truck und Ich.




Doch solange hielt ich nicht durch, und hielt am nächsten Rastplatz für einen Deutschen guten Kaffee, der aber auch mittlerweile fast 5 Euro kostet. Aber was tut man nicht für einen Guten Kaffee?!
Auf jeden fall , als ich mich genüsslich dem Kaffee widmete und meinen Truck außer Augen ließ, waren irgendwelche Jugendlichen am Truck und beschmierten mir meine Spiegel was vorher nicht so war. "Diese Jugend von heute", fluchte ich vor mir her, und wie es das Schicksal wollte, konnte ich einen Jugendlichen noch fangen, da dieser in meinem Innenraum war. Ich rief die Polizei, die den festnahm, durch Sachbeschädigung und ich war froh das ich die Farbe, nachdem die Polizei Fotos schoss, noch abging, da diese noch nicht getrocknet war. Naja, eine Lektion habe ich gelernt. Niemals den LKW offen stehen lassen. Egal wo!



Nach dem schnellen, säubern der Spiegel, stieg ich wieder ein und setzte die Fahrt fort. 50 Km waren es noch. Die packe ich auch noch


Endlich angekommen, entlud ich den LKW, und fragte sofort ob ich da stehen kann, damiut ich meine Fahrzeit nicht überschreite, da diese zu dem Zeitpunkt abgelaufen war.
Noch mal Glück gehabt. Die Firma bejahte dies und meine Schicht war endlich zu ende. Icj übergab nur noch die Papiere und machte Feierbend





Ich Hoffe euch gefällt die Geschichte. Ist meine Erste und glaube ich bleibt auch erstmal die Erste xD Ganz schön schwer geworden zum ende hin xD


Mit freundlichen Grüßen

Malte Schulz
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 

Touren/Erzählungen Malte S.

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Deißler & Ritter Int. Spedition ::   Off Topic :: Tourtagebücher/Geschichten-